Events in und um Bassen

Partyschuppen „Capitol“ brennt ab

Wie schon auf Facebook, in der Presse und im Fernsehen berichtet wurde ist unser Capitol in Oyten abgebrannt.  Am Sonntag den 15.01.2012 gegen 21.10 Uhr wurde Alarm für die umliegenden Feuerwehren ausgelöst. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr, war schon klar, dass die Disco nicht mehr zu retten war. Etwa 100 Feuerwehrleute löschten die ganze Nacht hindurch die immer wieder auflodernden Flammen. Auf Facebook konnte man sehen, dass um ca. 6 Uhr die ersten Feuerwehrmänner sich in die wohlverdiente Bettruhe verabschiedeten. Durch den schnellen Eingriff der Feuerwehren konnte aber Schlimmeres verhindert werden.
Am nächsten Tag sollte eine über Facebook abgestimmte Abschiedsfeier stattfinden, die sogenannte After-Burn-Party. Ab etwa 20 Uhr trafen sich um die 500 ehemalige Capitolgänger um ihrer Disco „Lebewohl“ zu sagen. Am ehemaligen Eingang standen Grablichter, damit zeigten einige der Besucher ihre Anteilnahme. Sogar eine Bratwurstbude wurde aufgestellt und es gab einen Flaschenbierverkauf direkt aus dem Kofferraum. Gegen 21 Uhr brach erneut das Feuer aus, da es noch einige Glutnester unter den Trümmern gab. Die Feuerwehr mußte erneut ausrücken, wurde aber stark durch die Besucher der Abschiedfeier behindert, da etliche Fahrzeuge im Wege waren.
Heute am 18.01.2012 haben sich die Brandermittler der Polizei angekündigt um festzustellen wie das Feuer ausgebochen ist. Obwohl das Capitol ein einziger Haufen aus Schrott ist, wird die Polizei mit Sicherheit Hinweise finden – falls hier ein Feuerteufel am Werke war.
Es gibt natürlich einige Stimmen die froh sind, dass das Cap dem Feuer zum Opfer gefallen ist. Andererseits meine ich gibt es viel mehr Leute aus meinem Jahrgang, die sich an die schönen alten Zeiten im Capitol erinnern. Ich kann hier erstmal nur von mir sprechen und schreiben, dass ich viele Leute die ich heute noch kenne im Capitol kennengelernt habe. Es wurden dort viele Freundschaften geschlossen und das ein oder andere Mädel aufgerissen 😉 Damals konnte man auch alleine ins Cap fahren, getroffen hat man dort immer einen den man kannte. Vielen Dank an das Capitol und die Servicemannschaft die uns viele tolle Stunden geboten haben.
Wenn das Captiol wieder aufgebaut wird, was sehr wahrscheinlich ist, bin ich mit Sicherheit bei der Eröffnung dabei.

Update 19.01.2012

Die Brandermittler der Polizeiinspektion Verden/Osterholz und ein von der Staatsanwaltschaft Verden beauftragter Sachverständiger haben gestern im Capitol die Ermittlungen aufgenommen. Der Brand soll in der Nähe der Tanzfläche am DJ-Pult der großen Disco ausgebrochen sein. Durch die elektrischen Geräte soll dort ein Wärmestau entstanden sein, der als Auslöser in Frage kommt. Weitere Ermittlungen sollen klären, ob die Ursache fahrlässig war. Der Schaden wird übrigens auf etwa 3.000.000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*