Events in und um Bassen

Feuerwehrhaus Bassen

Februar 2012
Nachdem der Gemeinderat im Jahr 2012 den Haushalt abgesegnet hatte, wurden auch die Gelder für das neue Feuerwehrhaus in Bassen eingestellt. Nun mußte für einen Neubau aber ebenfalls der Bebauungsplan geändert werden. Das heißt das der Ausschuss für Umwelt und Gemeindeentwicklung tagen muss um so etwas zu beschließen. Es wurde also abgestimmt, ob das Feuerwehrhaus nun auf dem Acker neben der Bäckerei Sammann gebaut werden darf oder nicht. Es gab nur eine Gegenstimme, somit steht der Bauplatz fest. Der genaue Platz ist auf der kleinen Karte zu sehen.

Mai 2012
Am Donnerstag, den 3. Mai 2012 wurde dann offiziell der neue Standort vorgestellt. Der neue Standort ist der Acker gegenüber vom Wacholderweg der mit einer Fläche von ca. 10.000 m² genügend Fläche für das neue Feuerwehrhaus, Parkplätze und Übungsfläche bieten wird. Manfred Cordes erklärte, das die Investitionssumme von ca. 1,3 Mio. Euro in ein modernes Feuerwehrgebäude investiert wird. Das neue Gebäude wird Umkleiden, Schulungs- und Aufenthaltsräume sowie Nebenräume und auch vier Fahrzeughallen beinhalten.Der Umzug in das neue Feuerwehrhaus ist für den Sommer 2013 geplant. Da aber die Mühlen der Politik in ganz Deutschland sehr langsam mahlen, wette ich schon fast darauf, das dieser Termin nicht realistisch ist (Sorry Gemeinde ).

März 2013
Nachdem nun die Architekten Monate lang gezeichnet, berechnet und kalkuliert haben, konnte nun endlich dem Feuerwehrausschuss ein Bauplan vorgelegt werden. Der entstandene Grundriss  wurde vom Architekten Bischoff in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und einer Arbeitsgruppe der Feuerwehr Bassen entwickelt. Die vier Fahrzeughallen werden U-förmig von den Umkleideräumen, den technischen Räumen und den Aufenthaltsräumen umschlossen. Die Tore der Fahrzeuge sind direkt zu L168 ausgerichtet. Bei der Ausarbeitung wurde darauf geachtet, möglichst wenig Raum für Flure oder anderen leeren Raum zu verschenken.   Daher sieht es der Plan vor, dass die sanitären Anlagen sowohl von den Umkleiden als auch von den Aufenthaltsräumen zentral zugänglich sind. Auf Wunsch der Gemeinde wurde auch ein barrierefreies WC eingeplant. Der Aufenthaltsraum wird durch eine Schiebewand unterteilt, um nicht mehr Raum als nötig heizen zu müssen. Bei der Außenfassade standen ein Industriebau und ein Massivbau für den Ausschuss zu Wahl. Aufgrund der längeren Lebensdauer von 60-80 Jahren und der Wirkung auf das Ortsbild stimmte der Feuerwehrausschuss Einstimmig für den Massivbau mit einem Kostenvolumen von 1,4 Millionen Euro zu. Baubeginn soll nach den Sommerferien 2013 sein.

September 2013
Was ist das ? Plötzlich steht da ein Schild…Neubau Feuerwehr Bassen…Juhu es scheint weiter zu gehen mit unserem Feuerwehrhaus ! Die Ausschreibungen laufen auf vollen Touren und wenn man den allgemeinen Informationen trauen kann soll angeblich im Oktober der erste Spatenstich erfolgen. Habe schon mal ein paar Fotos für euch gemacht und ein kleines Panoramabild des Bauplatzes für euch erstellt.

28. Oktober 2013
Juhu, gestern Morgen fuhr auf unserer Bauplatzwiese ein fetter Radlader spazieren. Hier mal eben auf die schnelle ein kleiner Überblick, was schon passiert ist !

31. Oktober 2013
Wenn der Bagger und Walzenfahrer so weiter macht, können wir nächste Woche beim Pflastern zuschauen. Auf jeden Fall geht es nun täglich weiter und es fahren ständig LKW mit Füllsand zu unserer Baustelle. Ebenfalls wurde ein Teil der Senke mit dem abgetragenen Mutterboden aufgefüllt. Ich  bin gespannt…

(Quellenangabe: Teile der Fotos, Teiltexte und Informationen: www.feuerwehr-bassen.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*